Esoterik-frei

Eso·te̱·rik
Substantiv [die]
  1.  fachsprachlich (eine Art) Geheimlehre.
  2.  fachsprachlich bestimmte religiöse, mystische oder philosophische Riten, Ideen und Gebräuche, die 
     nur  für Eingeweihte (geistig) zugänglich sind.

Mit esoterischen Vorstellungen über Heilpflanzen und ihren Kräften kann ich mich nicht identifizieren. Holger Jordan, mit dem ich einer Meinung bin, hat das für seine Heilkräuterschule sehr schön in Worte gefasst:

Esoterikfreie-Pflanzenheilkunde

Jetzt fragen sich sicher einige, wie ich dann guten Gewissens Bachblüten empfehlen kann. Die Antwort ist ganz einfach:

Die original Bachblüten-Therapie hat nichts mit Esoterik zu tun.

Pendeln, Zufalls-Bestimmungen der Blüten, Karten ziehen und so manche andere phantasievolle (und teure) Methode die richtigen Blüten herauszufinden, haben nichts mit der original-Bachblüten-Therapie zu tun.

Nach Dr. Bach gibt es nur eine einzige Möglichkeit die passende Blütenmischung zusammenzustellen: Im Gespräch wird die aktuelle persönliche Gefühlslage herausgefunden und dem entsprechend Blüten herausgesucht. Ganz einfach!

Dr. Bach sagte einmal: ‘Wenn ich Hunger habe, dann esse ich einen Apfel – wenn ich Angst habe, dann nehme ich Mimulus.’

hier geht’s zum Bach-Centre, dort finden Sie weitere Antworten auf Ihre Fragen:

Bach Centre in England (deutsche Seite)