Frauke

Gesundheit aus der Natur – altes Wissen neu entdeckt

Kräuter haben mich schon seit jeher interessiert. Im Laufe der Zeit fand ich auch Gefallen an den heimischen Wildkräutern. Nachdem ich eine schmerzhafte Schulter mit Hilfe einer Tinktur kuriert hat, die ich geschenkt bekommen hatte, wuchs mein Interesse alles über das alte Wissen um die hiesigen Wild- und Heilkräuter zu erfahren.
Als in mir, Anfang des Jahres 2012, der Wunsch wuchs, eine Ausbildung zur
Heilkräuterexpertin zu absolvieren, erkannte ich schnell, dass ich dafür weitere Strecken zurück legen musste. Es gab Angebote verschiedener Art, vom Fernstudium durch Schulen an denen fast ‚alles‘ angeboten wird bis hin zu Lehrgängen, deren esoterische Grundlagen nicht zu meiner Lebenseinstellung passten.
Auf meiner Suche stieß ich auf eine kleine Heilkräuterschule in Runkel an der Lahn. Das Ausbildungsprogramm sprach mich an und so machte ich sich auf den Weg zur ‚Magister Botanicus Heilkräuterschule‘.
Ich wurde nicht enttäuscht. Die Ausbildung dauerte fast ein Jahr und beinhaltete alles, was ich mir erhofft hatte. Die Pflanzen im Laufe des Jahres kennenzulernen, viele Spaziergänge um zu sehen, welche Kostbarkeiten am Wegesrand wachsen. Exkursionen zu verschiedenen Klostergärten und dem Botanischen Garten in Bonn. Lehren um die Inhaltsstoffe der Wild- und Heilkräuter und ihren Einsatz in der Volksmedizin, sammeln und bevorraten für die eigene Hausapotheke und auch das Zubereiten von Tinkturen, Salben etc. zur eigenen Verwendung, sowie die kulinarische Verwendung frisch gepflückter Wildkräuter kamen nicht zu kurz.
Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zur Heilkräuterexpertin und -pädagogin, im Oktober 2013, nahmen die Dinge ihren Lauf. Ich konnte Anja Dowideit und ihr Küchenteam vom ‚Aggertalhotel zur alten Linde‘ dazu gewinnen im Mai 2014 eine Woche rund um unsere heimischen Wildkräuter durchzuführen. Sogar Johannes Gottfried Mayer, Leiter der Forschergruppe Klostermedizin, reiste für einen Vortrag aus Würzburg an und Holger Jordan aus Runkel/Lahn hielt einen Vortrag zur Migräneprophylaxe mit Hilfe von Heilkräutern. Die ‚Wahlscheider Kräuterwoche‘ war solch ein Erfolg, dass sie seit dem jedes Jahr in der letzten Maiwoche stattfindet.
Um auch außerhalb dieser Woche allen Kräuter-Interessierten mein Wissen weiterzugeben, gründete ich im Herbst 2015 die ‚Wahlscheider Kräuterschule‘. Ich biete hier Kräutergänge, -workshops und -kurse an, auch Anfragen von Gruppen für individuelle Termine sind erwünscht.
Wenn Sie ebenfalls mehr über unsere heimischen Wildkräuter wissen möchten und auf der Suche nach einer Ausbildung in der Nähe sind, dann freut es Sie sicher zu lesen, dass
– in Kooperation mit der ‚Magister Botanicus Heilkräuterschule‘ – in der ‚Wahlscheider Kräuterschule‘ seit 2016 die Ausbildung zum/r ‚Heilkräuterexperte/-tin‘ durchgeführt wird. Der Unterricht erfolgt in einer kleinen Gruppe mit bis zu 5 Personen.